kinderstoppschildkindergruppekinder-malenampel

26./29.09.19 in Bethen (12h)

 

Um Sensibilität, Fachkompetenz und Handlungssicherheit im Umgang mit sexualisierter Gewalt zu unterstützen, sind für alle ehren-, haupt- und nebenamtlichen MitarbeiterInnen der katholischen Kirche im Bischöflich Münsterschen Offizialat Präventionsschulungen vorgesehen. Sie sollen helfen, eine Kultur des Hinschauens und aktiven Handelns anzuregen.

Dieses Intensivschulungsangebot von 12 Zeitstunden entspricht in Art und Umfang den Ausführungsbestimmungen zu § 9 der Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen für den Oldenburgischen Teil der Diözese Münster (Offizialatsbezirk Oldenburg) vom 01.05.2015 und dem Curriculum für die Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt von Kindern und Jugendlichen im Oldenburgischen Teil der Diözese Münster (Offizialatsbezirk Oldenburg) vom 01.05.2015.

Veranstaltungsort für den o.g. Kurs ist das Haus Maria Einkehr in Bethen. Wir hoffen, dass wir mit der langfristigen angelegten Terminauswahl möglichst viele Personen aus der genannten Zielgruppe erreichen. Für die entstehenden Kosten zur Verpflegung wird eine Gebühr von insgesamt 30,00 € pro Person pro Kurs erhoben. Dieser Beitrag wird Ihrer Pfarrei bzw. Ihrem Arbeitgeber in Rechnung gestellt.

Ziele der Schulungen sind, dass wir als Kirche aufmerksamer werden für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen, dass wir sensibel sind, für deren Sorgen und Nöte und dass wir Wege kennen, um ihnen zu helfen. Denn schließlich möchten wir alle, dass es den Kindern und Jugendlichen gut geht!

Teil 1: Donnerstag, 26.09.2019 um 09:00 - 17:00 Uhr
Teil 2: Freitag, 27.09.2019 um 09:00 - 17:00 Uhr

Leitung: wird bekannt gegeben

Zielgruppe: Die Pfarrei hat nach den Ausführungsbestimmungen zu § 9 der Ordnung zu differenzieren, in welcher Intensität welche Personen aus der Pfarrei geschult werden sollen. Eine 12stündige Intensivschulung ist vorgesehen für:

  • Hauptamtlich-/hauptberuflich Mitarbeitende mit Leitungsverantwortung, Personalverantwortung, Ausbildungsverantwortung oder Organisationsverantwortung oder
  • Hauptamtlich-/hauptberuflich Mitarbeitende mit pädagogischer, therapeutischer, betreuender, beaufsichtigender, pflegender oder seelsorglicher Tätigkeit oder
  • Tätigkeit als Berufs- oder FachoberschulpraktikantIn oder PraxissemestlerIn,
  • die regelmäßigen, täglichen oder mehrmals wöchentlichen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben.

Ort: Haus Maria Einkehr Bethen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Bei Interesse, Fragen und Unsicherheiten können Sie gerne zu uns Kontakt aufnehmen.

 

Links

Bei Interesse, Fragen und Unsicherheiten können folgende Adressen weiterhelfen.